Wettkampfförderung Ostfriesland startet in die neue Saison 2019

Am Samstag den 12.Januar 2019 wurde die neue Trainingssaison der Judo Wettkampf-förderung Ostfriesland in Aurich in der Sporthalle der Realschule gestartet.

Insgesamt nahmen 61 Teilnehmer aus Leer, Aurich, Emden, Norden, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum, Leerhafe, Friedeburg und Blomberg an dem Training in Aurich teil, um sich auf die kommenden Turniere und Meisterschaften vorzubereiten. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns SSV Süderneuland und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer), Claudia Ulrichs (TuS Holtriem) und Mareike Köhler (JC Emden) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- u. Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Selbst der Vorsitzende des Judoarbeitskreises Ostfriesland und Heimtrainer von Tura Marienhafe, Heye Kirsche, ließ es sich diesmal nicht nehmen, beim Training zu unterstützen und sich einen Eindruck von der Arbeit der Wettkampfförderung zu machen. Der JC Aurich als Ausrichter hatte mit Ben Spijkers gar einen mit Medaillen bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften ausgezeichneten Trainer mit vor Ort. Dieses Training wird so gut angenommen und hat sich über die letzten 13 Jahre so gut bewährt, sodass man in diesem Jahr zusätzlich zu den Tageslehrgängen auch jeden letzten Freitag des Monats ein Stützpunkttraining in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Judoverbandes (NJV) anbieten wird.  Auch in diesem Jahr werden wieder Mannschaften des Judo Arbeitskreises Ostfriesland als Judo Kampfgemeinschaft Ostfriesland bei den U10 und U12 Mannschaftsmeisterschaften an den Start geschickt. Im vergangenen Jahr schafften es insgesamt 4 der ostfriesischen Talente in den Landeskader des NJV, in dem insgesamt nun 6 ostfriesische Judoka vertreten sind. Eine Besonderheit gab es diesmal zudem noch, denn das Team der Wettkampfförderung hat erstmalig den Judoka des Jahres bei den Mädchen und Jungen mit einer Wanderplakette ausgezeichnet. Für das Jahr 2018 sind dies: Skadi Koster vom TuS Pewsum, als amtierende Landes- und Norddeutsche Meisterin U15, Gewinnerin diverser Turniere und zweitplatzierte bei dem international renommierten Bremen Open. Bei den Jungen wurde Jakob Laarmann aus Emden vom VfL Germania Leer als dritter bei den Landesmeisterschaften, fünfter bei den Norddeutschen Meisterschaften, jeweils drittplatzierter bei den Bremen Open und dem Levekusen Cup, sowie Platzierter bei diversen Turnieren.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.