Nachwuchstraining des NJV mit Landestrainerin Andrea Goslar

Am 04. Mai 2019 richtete die Judoabteilung des VfL Germania Leer ein Sichtungstraining des Niedersächsischen Judoverbandes aus. Dieses Training ist für junge Judoka der Jahrgänge 2007 – 20011 gedacht, die sich bei ihrem Training an Wettkämpfen orientieren. Dieses Training schließt unmittelbar an die Trainingseinheiten der Judo-Wettkampfförderung des Judo Arbeitskreises Ostfriesland an, die 6 – 7 mal im Jahr durchgeführt wird. Eingeladen waren Judokas aus ganz Niedersachsen und es hatten sich 38 junge Judoka angemeldet, um an diesem Hochwerttraining teilzunehmen. Die Masse der teilnehmenden Judokas kam aus Ostfriesland und zwar aus Leer, Marienhafe, Norden, Friedeburg, Emden, Wiesmoor und die weiteste Reise hatte eine Judokämpferin aus Braunschweig. Das Training wurde durch die Landestrainerin Andrea Goslar aus Osnabrück geleitet, die selbst auf große nationale Erfolge in der Jugend zurückblicken kann. Insgesamt wurden 2 Trainingseinheiten a 2 Stunden durchgeführt. Nach dem Aufwärmen ging es in der ersten Trainingseinheit um Koordinationsübungen, Reaktionsvermögen, trainieren von Wurftechniken und um Wurfserien für die Schnelligkeit. Abgeschlossen wurde die erste Trainingseinheit mit Übungswettkämpfen mit ständig wechselnden Partnern. In der zweiten Trainingseinheit wurde nach dem Aufwärmen mit Übungen zur Verbesserung der Kraft, Geschicklichkeit und Koordination weiter gemacht. Hierbei wurde auf viele turnerische Elemente wie Radschlag, Radwende, Handstand, mit und ohne abrollen, Brücke usw.  zurückgegriffen. Dann folgte ein Bodentechnikanteil in dem Haltetechniken und Befreiungen vermittelt wurde. Abgeschlossen wurde der Trainingstag mit einer Bodenkampfeinheit. Damit war ein äußerst interessanter, fordernder sowie erlebnisreicher Judotag zu Ende. Zu guter Letzt wurden noch zwei Judoka aus Lingen (Tamas Hangyi) und Diekholzen in den Nachwuchskader des Niedersächsischen Judoverbandes aufgenommen. Da dieses Training bereits im fünften Jahr gut angenommen worden ist, besteht voraussichtlich auch 2020 wieder die Möglichkeit in Ostfriesland eines der Nachwuchstrainings auszurichten. Am kommenden Sonntag findet in Leer die Weser-Ems-Meisterschaften der weiblichen und männlichen U15 statt. Austragungsort wird wieder die Turnhalle des Teletta-Groß-Gymnasiums sein. Zuschauer sind recht herzlich willkommen, die Kämpfe beginnen ab ca. 10:15 Uhr und dauern bis ca. 15:00 Uhr an.

Das Bild zeigt die Teilnehmer aus ganz Niedersachsen mit der Landestrainerin Andrea Goslar Mitte rechts hinten

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Nachwuchstraining des NJV mit Landestrainerin Andrea Goslar

Stützpunkttraining am 26. April 2019 in Leer

Am vergangenen Freitag richtete die Judoabteilung des VfL Germania Leer zum wiederholten Male das Stützpunkttraining des Niedersächsischen Judoverbandes „Judostützpunktes Oldenburg-Ostfriesland“  in Zusammenarbeit mit der Wettkampfförderung des Judoarbeitskreises Ostfriesland aus. Dieses Training ist für junge Judoka der Jahrgänge 2003 – 2010 gedacht, die sich bei ihrem Training an Wettkämpfen orientieren. Dieses Training schließt unmittelbar an die Trainingseinheiten der Judo-Wettkampfförderung des Judo Arbeitskreises Ostfriesland an, die 6 – 7mal im Jahr durchgeführt wird. Insgesamt nahmen damit 45 Judoka aus Aurich, Norden, Marienhafe, Leer, Esens, Friedeburg, Dunum, Holtriem und Dunum, an dem Training teil, was für die Judoregion Ostfriesland schon sehr beachtlich ist und zeigt, dass sich auch dieses Format bei den jungen ostfriesischen Judoka durchgesetzt hat und angenommen wird.  Das Training wurde durch Matthias Boss vom NJV Stützpunkt Oldenburg-Ostfriesland geleitetet. Der Schwerpunkt dieser Trainingseinheit lag auf Übungskämpfen (Randori), da in den nächsten Wochen für die unterschiedlichsten Altersklassen, Kreis-, Bezirks-, landes- und norddeutsche Meisterschaften, sowie diverse Turniere im In- und Ausland mit ostfriesischer Beteiligung stattfinden. Eine Meisterschaft wird die am 12. Mai 2019 in ausgetragene Weser-Ems-Meisterschaft der U15 jährigen sein. Am kommenden Wochenende haben die ostfriesischen Kämpferinnen und Kämpfer zudem die Möglichkeit unter der bewährten Leitung der Landestrainerin des Niedersächsischen Judoverbandes, Andrea Goslar aus Osnabrück, zu trainieren.

Das Bild zeigt die Teilnehmer und Trainer des Stützpunkttrainings

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Stützpunkttraining am 26. April 2019 in Leer

Stützpunkttraining am 29.März 2019 in Leer

Am Freitag den 29.März 2019 richtete die Judoabteilung des VfL Germania Leer seit 2019 regelmäßig stattfindende Stützpunkttraining des Judostützpunktes Oldenburg-Ostfriesland in der Zusammenarbeit mit der Wettkampfförderung des Judoarbeitskreises Ostfriesland aus. Dieses Training ist für junge Judoka der Jahrgänge 2003 – 2011 gedacht, die sich bei ihrem Training an Wettkämpfen orientieren. Dieses Training schließt unmittelbar an die Trainingseinheiten der Judo-Wettkampfförderung des Judo Arbeitskreises Ostfriesland an, die 6 – 7 mal im Jahr durchgeführt wird. Insgesamt nahmen damit 60 Judoka aus Aurich, Norden, Marienhafe, Leer, Esens, Dunum, Holtriem, Blomberg, Emden, Dunum, Groningen und Oldenburg an dem Training teil, was für die Judoregion Ostfriesland schon sehr beachtlich ist. Das Training wurde durch Matthias Boss vom NJV Stützpunkt Oldenburg-Ostfriesland geleitetet.

Eine besondere Überraschung hatte diesmal die Fa. MOSCADO aus Leer für die jungen Judoka parat. Sie spendete für die Jugendarbeit einen nagelneuen Laptop, der für die Turniere des Judo Arbeitskreises, die Administration der Jugendarbeit, sowie die Teilnehmerverwaltung der Kinder der Wettkampfförderung erforderlich ist. Die jungen Judoka aus Ostfriesland sagen „DANKE!!“.

Nach dem Aufwärmen ging es in der ersten Trainingseinheit um Koordinationsübungen, Reaktionsvermögen und Wurfserien für die Schnelligkeit. Abgeschlossen wurde dieses erste Stützpunkttraining mit Übungswettkämpfen mit ständig wechselnden Partnern, dass insgesamt 30 Minuten in Anspruch nahm. Damit war ein äußerst interessanter, fordernder sowie erlebnisreicher Judotag zu Ende. Das nächste Training findet an gleicher Stelle am 26. April 2019 von 18:00 – 20:00 in Leer statt.

Das Bild zeigt die Teilnehmer und Trainer des Stützpunkttrainings

Kleines Bild die Spendenübergabe von der Fa. MOSCADO Herr Eike Cirksena und die stellvertretende Jugendreferentin des Judo Arbeitskreises Ostfriesland Michaela Wübbenhorst aus Nenndorf

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Stützpunkttraining am 29.März 2019 in Leer

Mädchen der JKG Ostfriesland zum dritten Mal in Folge Weser-Ems-Meister

Am 23.März 2019 fanden in Rastede die Weser-Ems-Mannschaftsmeisterschaften der U 12 Mädchen und Jungen Mannschaften der Jahrgänge 2008 – 2011 im Judo statt. Der JC Aurich, VfL Germania Leer, TuS Holtriem, TV Friedeburg, Tura Marienhafe, SC Dunum und die JKG Norden traten dort als Kampfgemeinschaft Ostfriesland gemeinsam auf, da die Kämpferinnen und Kämpfer neben dem Training in den Heimatvereinen hier in der Wettkampfförderung Ostfriesland schon seit Jahren gemeinsam miteinander trainieren. Insgesamt gingen 4 Mädchenmannschaften und 8 Jungen Mannschaften aus der gesamten Weser Ems Region an den Start. Bei den Mädchen stellte die Judo Kampfgemeinschaft Ostfriesland den Titelverteidiger. Die Mädchen Mannschaft zeigte schon in der ersten Begegnung gegen den TuS Esens, das sie in diesem Jahr wieder super in Form sind und fegten den Gegner mit 5:2 von der Matte. Der zweite Gegner, der BW Hollage war da schon ein anderes Kaliber, wurde aber völlig unbeeindruckt mit einer bärenstarken Vorstellung mit 6:1 in die Schranken gewiesen. Gegen den letzten Gegner die Judo Tiger aus Visbek gewann trotz geänderter Mannschaftsaufstellung wiederum sehr souverän mit 5:2 und wurde mehr als verdient zum dritten Mal in Folge Weser-Ems-Meiser in dieser Altersklasse.

Die zweite Jungenmannschaft U 12 bestand dieses Jahr zumeist aus noch sehr jungen Kämpfern, die sich zwar zum Teil schon in der U10 bewährt haben, aber da insgesamt 4 Jahrgänge (2007 – 2010) an den Start gingen, hatte man insgesamt eine der jüngsten Mannschaft des Turniers. Zudem konnten in den drei Begegnungen eine bzw. auch mal Gewichtsklassen nicht besetzt werden, was einen zusätzlichen Nachteil bedeutete. Zwar gingen alle drei Begegnungen in der Vorrunde verloren, aber die Mannschaft zeigte dennoch von Begegnung zu Begegnung mehr Ehrgeiz und weniger Respekt vor den Gegnern, sodass den mitgereisten ostfriesischen Zuschauern   großartige Kämpfe zu sehen bekamen.

Die erste Mannschaft setzte sich aus zumeist aus erfahreneren Kämpfern aus Ostfriesland zusammen. In der ersten Begegnung gegen die Crocodiles aus Osnabrück kämpfte am zwar sehr engagiert und mit einer super Leistung, trotzdem musste man sich dem Abonnement Sieger mit 2:5 geschlagen geben.  In der der nächsten Begegnung ging es gegen die Mannschaft des JC Nordhorn. Nach einer Super Leistung und einer riesen Kraftanstrengung kämpfte man den Gegner knapp aber verdient mit 4:3 nieder. In der nächsten Begegnung ging des gegen den TuS Rastede, hier ließen die Jungs keinerlei Zweifel daran, wer unbedingt ins Halbfinale einziehen wollte und die Kämpfer machten mit sechs vorzeitigen Siegen ein 6:1 klar, was das Halbfinale bedeutete. Im Halbfinale wartete der erste des ersten Pools, die SG Hatten / Sandkrug auf die Ostfriesen. Mit einer großartigen Mannschaftsleistung, sehenswerten Techniken und der Anfeuerung der anderen ostfriesischen Teams und Zuschauer machte man mit einem nicht zu erwartenden 5:2 alles klar und zog mehr als verdient in Finale ein. Dort wartete wie nicht anders zu erwarten war, wieder die Crocodiles aus Osnabrück. Mit einer fast

komplett umgestellten Mannschaft ging man hier an den Start und konnte sich mit einem 2:5 einigermaßen achtbar aus der Affäre ziehen. Die Osnabrücker wurden verdient Meister und den aufstrebenden Ostfriesen gelang ein zu Beginn der Meisterschaft nicht unbedingt erwarteter Erfolg als Zweiter dieser Weser-Ems-Meisterschaft.

Es ist vorgesehen, dass die beiden Mannschaften, die sich platziert haben, auch bei den Niedersachsenmeisterschaften im Mai 2019 antreten.

TEAM OSTFRIESLAND – DIE MANNSCHAFT IST DER STAR hat wieder überzeug und verfügt schon über eine beachtliche Menge an Medaillen auf Weser-Ems und Niedersachsenebene.  Einige aus den Teams sind noch so jung, dass sie auch die nächsten drei Jahre in dieser Altersklasse kämpfen können und demnach noch eine Menge Zeit für Ihre Entwicklung in den Vereinen und auf Ostfrieslandebene vorhanden ist. Die Ergebnisse spiegeln aber jetzt schon die hervorragende Arbeit in den ostfriesischen Vereinen wieder, die durch die Trainingseinheiten der Wettkampfförderung Ostfriesland ergänzt werden.

Weser Ems Meister Mädchenmannschaft JKG Ostfriesland

Arina Neumann, Elena Escher (JKG Norden), Leevke Nowak (TV Friedeburg), Lyn Knippler, Nikita Manten, Arwen Wrieden und Roja Schoormann (VfL Germania Leer), Daaje Ens, Melina Eden und Johanna Mecklenburg (JC Aurich), Leonie Buller (TuS Holtriem), Nele Sarai Kloster und Fenja Otten (SC Dunum) und Lysann Albers (Tura Marienhafe)

Vize Weser Ems Meister 1. Jungenmannschaft JKG Ostfriesland

Rune Buss und Nico Debelts (JKG Norden), Adrian Bredohl (SW Oldenburg), Nikita Kuzmin, Roman Straub, Anton Straub, Thilo Wiegert (alle VfL Germania Leer), Markus Luitjens (SC Dunum), , Leon Cuno, Janis Aumann (beide TuS Holtriem), Kanta Jens Rabenda (JC Aurich) und Lukas Gerdes (TuS Holtriem

  1. Platz Weser-Ems-Meisterschaften 2. Jungenmannschaft JKG Ostfriesland

Martin John, Jannes Debelts und Leon Soerjanta (JKG Norden), Jona Crowie, Lukas Hillecke, Frederick Jacobs, Luis Becker und Lennart Eden (JC Aurich), Claas Freimuth (SC Dunum), Lian Besemann (TuS Holtriem), Keno Schoormann (VfL Germania Leer) und Johann Krause (TURA Marienhafe)

Das Bild zeigt die erfolgreichen Kämpferinnen und Kämpfer der Mannschaften der
Judo Kampfgemeinschaft Ostfriesland

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Mädchen der JKG Ostfriesland zum dritten Mal in Folge Weser-Ems-Meister

Wettkampfförderung Ostfriesland Training für Weser-Ems-Meisterschaften

Am 16.März 2019 wurde das dritte Training der Judo Wettkampfförderung Ostfriesland beim VfL Germania Leer in Leer durchgeführt.

Insgesamt nahmen 55 Teilnehmer aus Leer, Emden, Norden, Aurich, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum, Leerhafe, Friedeburg und Blomberg an dem Training in Dunum teil, um sich auf die Bezirksmannschafts- und Bezirkseinzelmeisterschaften Weser-Ems am kommenden Wochenende in Rastede und Wildeshausen vorzubereiten. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns (SSV Süderneuland) und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm, Matthias Boss (beide VfL Germania Leer) und Mareike Köhler (JC Emden), sowie den Heimtrainern Ben Spijkers (JC Aurich), Claudia Ullrichs (TuS Holtriem), Heye Kirsche (Tura Marienhafe) und Heini Matzies (TSV Langeoog) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- u. Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat.

Sehr erfreuliche Nachrichten haben die Verantwortlichen der Wettkampfförderung Ostfriesland in den letzten Wochen erhalten: Tabatha Knippler aus Esens wurde in den Kernkader und Jakob Laarmann aus Emden wurde in den Perspektivkader des Niedersächsischen Judoverbandes aufgenommen. Damit sind neben Skadi Koster aus Pewsum (Kernkader), Leonie Wübbenhorst aus Westerholt Lyn Knippler aus Esens, Theis Wiegert aus Wiesmoor und Arina Neumann aus Norden (alle Nachwuchskader U13) insgesamt 7 Judoka, die auch in der Wettkampfförderung trainieren in den Auswahlkadern des Niedersächsischen Judoverbandes vertreten. Das ist eine stolze Leistung dieser noch jungen Ostfriesen.

Das nächste Training der Wettkampfförderung findet am 11. Mai 2019 in Marienhafe statt.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Wettkampfförderung Ostfriesland Training für Weser-Ems-Meisterschaften

Kreis – Kampfrichterlehrgang am 23. Februar 2019 in Norden

Unter der Leitung von Heidi Siebens wurde am 23. Februar 2019 der Kreiskampfrichter – Lehrgang in Norden, in dem Dojo der Judo-Kampfgemeinschaft Norden, durchgeführt. Mit den 32 Teilnehmern wurden die Neuerungen und die Änderungen sowie Handzeichen mündlich und praktisch durchgesprochen. Detailliert wurde auch auf die Jugendsonderregeln des Niedersächsischen Judo-Verband eingegangen. Am Ende wurde ein schriftlicher Test für alle angehenden Kreis – Kampfrichteranwärter durchgeführt, mit anschließender Durchsprache der Aufgaben.

Das Bild zeigt die stell. Kampfrichterreferentin Heidi Siebens mit den Teilnehmern aus JKG-Norden, VFL Germania Leer, TuS Holtriem, SC Dunum, TSV Langeoog, TuS Esens, SV Blomberg Neuschoo und TuRa Marienhafe

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Kreis – Kampfrichterlehrgang am 23. Februar 2019 in Norden

30 Ostfriesische Judoka nahmen am Vorbereitungslehrgang des Judo Arbeitskreises Ostfriesland teil

Am vergangenen Wochenende nahmen insgesamt 30 Judoka von den Judovereinen des Judoarbeitskreises Ostfriesland an einem Vorbereitungslehrgang für den 3. Kyu (Grüngurt) in Dunum teil. Geleitet wurde der Lehrgang von Wolfgang Ramm (4. DAN) von VfL Germania Leer und Prüfungsreferent des Judo Arbeitskreises Ostfriesland und Heidi Siebens (4. DAN) von der JKG Norden. Im ersten Anteil des Lehrgangs wurden neue Übungen zur Steigerung der Koordinationsfähigkeit und Kräftigungsübungen für die Verbesserung der Körperspannung geübt. Im zweiten Teil wurde bei der Fallschule insbesondere die Königsdisziplin der freie Fall mit neuen Übungen demonstriert und anschließend geübt. Im dritten Teil wurde die Prüfungsvorbereitung für Grüngurt vorgesehenen Wurftechniken unter dem Gesichtspunkt des sinnvollen Herbeiführens von Angriffssituationen und Handlungskomplexe aufgearbeitet.

Zu den in den Heimatvereinen schon geübten Techniken sind u.a. neue Varianten vorgestellt worden und es wurde theoretisches Wissen vermittelt, um kleinere Fehlerkorrekturen durchzuführen zu können. Das Ziel dieses Lehrganges war es, den zukünftigen Prüflingen eine Plattform zu bieten, die es ermöglicht, mit unterschiedlichen Partnern zu üben, neue Ansätze für Technik und Technikausführung zu erhalten, umso neben dem Heimtraining gut auf die kommende Prüfung vorbereitet zu sein.

 

Bild: Die Referenten und Teilnehmer des Lehrganges.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für 30 Ostfriesische Judoka nahmen am Vorbereitungslehrgang des Judo Arbeitskreises Ostfriesland teil

Wettkampfförderung Ostfriesland in Dunum zu Gast

Am dem 16. Februar 2019 wurde ein weiteres Training der Judo Wettkampfförderung Ostfriesland in der Sporthalle des SC Dunum durchgeführt.

Insgesamt nahmen 51 Teilnehmer aus Leer, Emden, Norden, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum, Leerhafe, Friedeburg und Blomberg an dem Training in Dunum teil, um sich auf die im März auszutragenden Ostfrieslandmeisterschaften, sowie auf die Bezirksmannschaftsmeisterschaften Weser-Ems vorzubereiten. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns SSV Süderneuland und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer) und Claudia Ulrichs (TuS Holtriem) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Am Ende des Trainings konnte Skadi Koster vom TuS Pewsum noch die Plakette als erfolgreichster weiblicher Judoka entgegennehmen, da sie im Januar bei der Übergabe verhindert leider verhindert war.  Das nächste Training der Wettkampfförderung findet am 16. März 2019 in Leer statt.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Wettkampfförderung Ostfriesland in Dunum zu Gast

Wettkampfförderung Ostfriesland startet in die neue Saison 2019

Am Samstag den 12.Januar 2019 wurde die neue Trainingssaison der Judo Wettkampf-förderung Ostfriesland in Aurich in der Sporthalle der Realschule gestartet.

Insgesamt nahmen 61 Teilnehmer aus Leer, Aurich, Emden, Norden, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum, Leerhafe, Friedeburg und Blomberg an dem Training in Aurich teil, um sich auf die kommenden Turniere und Meisterschaften vorzubereiten. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns SSV Süderneuland und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer), Claudia Ulrichs (TuS Holtriem) und Mareike Köhler (JC Emden) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- u. Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Selbst der Vorsitzende des Judoarbeitskreises Ostfriesland und Heimtrainer von Tura Marienhafe, Heye Kirsche, ließ es sich diesmal nicht nehmen, beim Training zu unterstützen und sich einen Eindruck von der Arbeit der Wettkampfförderung zu machen. Der JC Aurich als Ausrichter hatte mit Ben Spijkers gar einen mit Medaillen bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften ausgezeichneten Trainer mit vor Ort. Dieses Training wird so gut angenommen und hat sich über die letzten 13 Jahre so gut bewährt, sodass man in diesem Jahr zusätzlich zu den Tageslehrgängen auch jeden letzten Freitag des Monats ein Stützpunkttraining in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Judoverbandes (NJV) anbieten wird.  Auch in diesem Jahr werden wieder Mannschaften des Judo Arbeitskreises Ostfriesland als Judo Kampfgemeinschaft Ostfriesland bei den U10 und U12 Mannschaftsmeisterschaften an den Start geschickt. Im vergangenen Jahr schafften es insgesamt 4 der ostfriesischen Talente in den Landeskader des NJV, in dem insgesamt nun 6 ostfriesische Judoka vertreten sind. Eine Besonderheit gab es diesmal zudem noch, denn das Team der Wettkampfförderung hat erstmalig den Judoka des Jahres bei den Mädchen und Jungen mit einer Wanderplakette ausgezeichnet. Für das Jahr 2018 sind dies: Skadi Koster vom TuS Pewsum, als amtierende Landes- und Norddeutsche Meisterin U15, Gewinnerin diverser Turniere und zweitplatzierte bei dem international renommierten Bremen Open. Bei den Jungen wurde Jakob Laarmann aus Emden vom VfL Germania Leer als dritter bei den Landesmeisterschaften, fünfter bei den Norddeutschen Meisterschaften, jeweils drittplatzierter bei den Bremen Open und dem Levekusen Cup, sowie Platzierter bei diversen Turnieren.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Wettkampfförderung Ostfriesland startet in die neue Saison 2019

Erfolgreich bei der BMM u12

IMG_4561 (Medium).JPG

Am 05.05.2018 fanden in Georgsmarienhütte die Weser-Ems-Mannschaftsmeisterschaften der U 12 Mädchen und Jungen Mannschaften der Jahrgänge 2007 – 2010 im Judo statt. Der MTV Aurich, VfL Germania Leer, JC Emden, TuS Holtriem, SV Blomberg, TuS Leerhafe, TV Friedeburg und die JKG Norden traten dort als Kampfgemeinschaft Ostfriesland gemeinsam auf, da die Kämpferinnen und Kämpfer in der Wettkampfförderung Ostfriesland schon seit geraumer Zeit gemeinsam trainieren. Insgesamt gingen 3 Mädchenmannschaften und 8 Jungen Mannschaften aus der gesamten Weser Ems Region an den Start. Bei den Mädchen stellte die Judo Kampfgemeinschaft Ostfriesland den Titelverteidiger. Die Mädchen Mannschaft zeigte schon in der ersten Begegnung gegen Teuto, dass sie wieder super in Form sind und fegten den Gegner mit 6:1 von der Matte. Der zweite Gegner, die Kampfgemeinschaft Crocodiles Osnabrück/BW Hollage war da schon ein anderes Kaliber, denn in dieser Mannschaft waren schon mal zwei Auswahlkämpferinnen des Niedersächsischen Judoverbandes mit am Start. Völlig unbeeindruckt zeigten sich aber die Ostfriesinnen, die mit Leevke Novack im ersten Kampf an den Start ging. Nach harten Kampf, in dem sie zunächst sogar in Führung gegangen war, konnte Leevke nach bärenstarker Leistung ein Unentschieden über die Zeit bringen. Denn wohl besten Kampf des ganzen Turniers lieferte sich Arina Neumann gegen Lilian Bücker, die im letzten Jahr Gesamtsiegerin der NJV Rangliste gewesen ist. Zunächst war der Kampf recht ausgeglichen, da Arina nicht ihren richtigen Griff bekam. Im weiteren Verlauf des Kampfes gelang dies ihr immer besser und die Ranglistenerste aus Osnabrück hatte nicht mehr den Hauch eine Chance und wurde durch Arina regelrecht niedergekämpft. In der nächsten Begegnung startete Wiebke Rolfs, sie hatte es mit einer gut aufgestellten sehr starken Gegnerin zu tun und musste sich nach hervorragendem Kampf leider geschlagen geben. Den nächsten Punkt bekam Isabell Soerjanta kampflos, da diese Gewichtsklasse beim Gegner nicht besetzt war. Als nächstes ging Lyn Knippler an den Start. Überlegen und sehr routiniert erarbeitete sie sich mit klasse Techniken den Sieg. Dann kam Leonie Wübbenhorst auf die Matte. Sie war hochkonzentriert und zeigte ihrer Gegnerin mit einer Spitzenleistung wer heute die Nummer 1 in dieser Gewichtsklasse ist. Als letztes musste dann Daaje Ens eine Gewichtsklasse höher an den Start, als ihr eigenes Gewicht ist. Sie hatte es mit der Auswahlkämpferin Leonie Ellinger aus Osnabrück zu tun, die in der NJV Rangliste immerhin an Nr. 5 geführt wird. Nach einer wahren Kraftleistung, konnte sich Daaje trotz unbändigen Siegeswillen sich leider nicht durchsetzen. Nach einer überragenden Leistung kämpfte man aber die Kampfgemeinschaft Crocodiles Osnabrück/BW Hollage mit 4:2 von der Matte und die Ostfrieslandauswahl wurde nach 2017 wieder verdient Weser-Ems-Meister.

Die Jungenmannschaft U 12 bestand dieses Jahr zumeist aus neuen jungen Kämpfern, die sich zwar alle schon in der U10 bewährt haben, aber das insgesamt 4 Jahrgänge (2007 – 2010) an den Start gingen, hatte man insgesamt die jüngste Mannschaft des Turniers. Zudem konnte eine Gewichtsklasse nicht besetzt werden, was ein zusätzlicher Nachteil war. In der ersten Begegnung gegen die BW Hollage sah man allerdings nichts und man kämpfte den Gegner mit einer Spitzenleistung von der Matte 5:2. In diese Begegnung stach vor allem der Routinier im Team Theis Wiegert hervor, der mit blitzschnellen Techniken seinen Gegner in nur 25 Sek von der Matte fegte. In der der nächsten Begegnung ging es gegen die zweite Mannschaft der Judo-Crocodiles aus Osnabrück. Nach Superleistung musste man sich dem stärkeren Gegner mit 2:5 geschlagen geben. Die nächste Begegnung ging dann schon um den dritten Platz. Hier musste man sich der Kampfgemeinschaft Teuto, nach hartem Kampf, leider mit 3:4 geschlagen geben und erreichte damit den 5. Platz bei dieser Meisterschaft. Nichts desto trotz eine Superleistung des jungen Teams, das die nächsten Jahre sicher wieder weiter oben zu finden ist.

 

TEAM OSTFRIESLAND – DIE MANNSCHAFT IST DER STAR hat wieder überzeug und verfügt schon über eine beachtliche Menge an Medaillien auf Weser-Ems und Niedersachsenebene.  Die Ergebnisse spiegeln auch die hervorragende Arbeit in den ostfriesischen Vereinen wieder, die durch die Trainingseinheiten der Wettkampfförderung Ostfriesland ergänzt werden, unter deren Leitung auch die Auswahlmannschaften zusammengestellt werden.

 

Weser Ems Meister Mädchenmannschaft JKG Ostfriesland

Arina Neumann, Isabell Soerjanta (beide JKG Norden), Wiebke Rolfs (SV Blomberg), Lyn Knippler, Nikita Manten, Arwen Wrieden (alle VfL Germania Leer), Leevke Nowack (TV Friedeburg), Daaje Ens (JC Aurich), Leonie Buller, Lisa Ulrichs, Leonie Wübbenhorst, Leonie Schwartz (alle TuS Holtriem),

 

Weser Ems Meister Jungenmannschaft JKG Ostfriesland

Rune Buss (JKG Norden), Nikita Kuzmin, Liam Wrieden, Theis Wiegert (alle VfL Germania Leer), Roman und Anton Straub (beide JC Emden), Markus Luitjens (SC Dunum), Thilo Reichelt (TuS Leerhafe Hovel), Leon Cuno, Janis Aumann (beide TuS Holtriem), Jonathan und Frederick Jacobs (JC Aurich)

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Erfolgreich bei der BMM u12